Willkommen in der Webstatt Zum Webstatt Blog und Stories
Julian am 17.05.06 15:31

Hallo zusammen,

Ich bin an Eurer Meinung zum Thema Druckerpatronen interessiert.

Lieber Druckerpatrone vom Hersteller kaufen, auf alternative Patronenhersteller zurückgreifen oder nur auffüllen lassen?

Ich habe mir gestern eine Druckerpatrone von Pelikan gekauft. Die hat immerhin nur halb so viel gekostet wie eine Original.
Sind die jetzt qualitativ schlechter? Ist da weniger drin?

netcup.de Warum gibt es hier Werbung?
F4n4T!C F4n4T!C am 17.05.06 15:43

Oh ja gutes Thema.
Also zu den Alternativen Druckpatronen, teilweise hab ich gemerkt das es länger dauert bis diese sich eingerichtet haben, sind aber wenn sie einmal funktionieren gleichwertig mit den Markenpatronen! Wir kaufen diese seit Monaten und sind damit zu frieden. Kann man nur sparen.

Bei der Auffüllvariante ist das so ein thema, bei uns in der Firma machen wir das nur drei mal mit Einer Patrone, dann fliegt sie in den Müll und wird durch eine neue ersetzt, das auffüllen muss aber regelmäßig passieren, denn wenn bereits die Patraone nicht mehr richtig Text drucken kann, so wird der Druckkopf beschädigt und das zieht sich durch alle Dokumente, auch nach der Auffüllung.

Zudem haben die aktuellen geräte richtig viel Mist an den Patronen, Zum Bsp. der Hp Photosmart 3300, der merkt nach einmaligen Auffüllen das die Patrone nicht mehr Original ist, und zeigt kein Füllstand auf dem internen Display an! Das nervt dann enorm.

Julian am 17.05.06 15:49

Bei meinem Drucker gibt es einen Tank für Farbe und einen für Schwarz. Der Druckkopf wird nicht ausgetauscht, daher muss ich auch nichts neu konfigurieren, von daher find ich diese Billig-Patronen eigentlich für mich recht praktisch.

Mein Vater hat mal eine Zeit lang seine Patronen manuell aufgefüllt. Das ist eine riesen Schweinerei und ausserdem hat es immer eine ganze Weile gedauert bis sich die Farbe in der Patrone verteilt hat. Ich finde das irgendwie nicht so gut.

Barabbas Barabbas am 17.05.06 16:00

Ich selbst habe zwar einen Laserdrucker, mein Credo bei meinen Tintenstrahlern war aber immer folgendes:

Originalpatronen sind grundsätzlich überteuert und finanzieren langfristig die teilweise untragbar niedrigen Druckerpreise. Wer einen Drucker kauft, sollte auf Patronenkosten und Refillmöglichkeiten achten.

Ich würde für den normalen Gebrauch eigentlich *nie* Originalpatronen kaufen, scheiß auf die Garantie. Plagiate oder professionelle Refills halte ich für durchaus sinnvoll, selbst wenn man u.U. Qualitätsverluste in Kauf nehmen muss.
Selbst nachfüllen ist sehr umständlich und oftmals deutlich schlechter als "professionelle" Refills, zudem muss man sich bei einigen Herstellern auch noch mit dem Resetten des Chips herumärgern. Es gibt aber Programme (wie dieses für diverse Epson Modelle), die den Tintenstandzähler zurücksetzen.

Wer aber wirklich hochwertige Photos drucken will / muss, wird nach meiner Einschätzung oftmals nicht um Originale herumkommen, da Refills i.d.R. kleine Farbabweichungen haben, gerade die selbstgemachten.

bara - laser - bbas

djonny djonny am 18.05.06 12:53

also ich drucke jetzt sehr selten auf einen tintenstrahldrucker denn für norm. sachen hab ich einen laser und für schöne fotos einen phaser...

aber zur tinte mir ist mal aufgefallen bei einem canon das die nachgemachte tinte immer den druckkopf verpickte.... und somit immer streifen machte.... bei der originalen war das dann nicht mehr der fall (als ich den druckkopf ausgetauscht hatte)...

pixelfummler pixelfummler am 27.05.06 20:57

Könnte die Firma Buchtec empfehlen, dort organisiere ich mir immer meine Tinte.

http://www.buchtec.com

Thiemm Thiemm am 05.06.06 16:23

Was haltet ihr von den kompatiblen Patronen bei ebay? Dort kosten die nur ein Zehntel gegenüber den Original-Patronen :)

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Inhalte des Webstatt-Archivs stehen unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.

Impressum & Kontakt