Willkommen in der Webstatt Zum Webstatt Blog und Stories
Franky Franky am 30.08.06 22:13

http://www.oooff.de/

lol?! wollen die einen verarschen?!

netcup.de Warum gibt es hier Werbung?
Johannes am 30.08.06 22:20

Das kann doch fast nur verboten sein sowas, oder? So wie ich das sehe, sind da auch keine eigenen Sachen von denen dabei, was einen Preis von 40€ für kostenlose Software erklären würde.

sili sili am 30.08.06 22:24

Naja, sie verkaufen auf CDs gebrannte opensource Programme und die dazugehörenden Dokumentationen, viele anderen machen das auch. Dennoch könnten sie (besser) darauf hinweisen, dass diese Programme nicht von ihnen entwickelt werden und im Allgemeinen kostenlos zur Verfügung stehen. Den Preise finde übertrieben.

nuit nuit am 30.08.06 22:27

wer sowas kauft ist selber schuld ;)

Michael Michael am 30.08.06 22:43

Das ist ja geil. LOL

Erinnert mich an Shareware DISKETTEN als ich meinen ersten PC hatte :p

Snake am 30.08.06 23:04

naja, es heißt ja, dass der preis bei verkauf eines gpl programmes nicht den preis der datenträger überschreiten darf.
40EUR für cds und ne doku zu verlangen....*hust*

milahu milahu am 30.08.06 23:18

Für Leute, die sich nicht besonders gut mit PCs auskennen und nicht gleich auf Linux umsteigen
wollen, um auch den Geldbeutel etwas zu schonen, sicherlich eine gute Sache.

Eine Alternative namens Microsoft Office XP Pro kostet übrigens um die 200€.. ;)

Snake am 30.08.06 23:29

dir ist schon klar, dass OOo, FF als auch eine gute docu kostenlos zu bekommen ist?

F4n4T!C F4n4T!C am 30.08.06 23:50

Quote
Original von milahu
Für Leute, die sich nicht besonders gut mit PCs auskennen und nicht gleich auf Linux umsteigen
wollen, um auch den Geldbeutel etwas zu schonen, sicherlich eine gute Sache.

Eine Alternative namens Microsoft Office XP Pro kostet übrigens um die 200€.. ;)


ironie ;-)

milahu milahu am 31.08.06 00:48

> dir ist schon klar, dass OOo, FF als auch eine gute docu kostenlos zu bekommen ist?

Ja, mir schon.. ;)

Aber vielleicht kaufen's auch nur ein paar lausige FF/OOo Entwickler, um ihr Werk auch mal in
gepresster Form vor sich liegen zu haben.. ka :D

Scraper Scraper am 31.08.06 16:58

Quote
Original von openPR.de
Die kostengünstige Alternative zu teuren Office-Lösungen und unsicheren Internetbrowsern ist ab sofort auf CD in einem Paket erhältlich. OOoFf! - eine Kombination aus OpenOffice.org und Firefox - kann zu einem Preis von 39,00 EUR inkl. MwSt. unter http://www.oooff.de bestellt werden und ist in Kürze auch im Handel erhältlich. Neu an diesem Bundle ist, dass registrierte Kunden technischen Support per E-Mail und Telefon erhalten können. Das von Linspire Inc. hergestellte Produkt wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz exklusiv von Top Systems vertrieben.


Quote
Original von openPR.de
"OOoFf! wird Anwender mit geringer Internetbandbreite, Sicherheitsvorbehalten gegenüber heruntergeladener Software oder auch solche ohne Internetanschluss überzeugen", erklärt Joost van Leur, Geschäftsführer vom Distributor Top Systems. "OpenOffice.org und Firefox gehören zu den populärsten Open Source Programmen überhaupt."


Quote
Original von openPR.de
OOoFf! wird von Linspire, Inc. hergestellt, einem führenden Hersteller von alternativen, Linux-basierten Desktop-Betriebssystemen. Das Unternehmen zählt zu den Hauptunterstützern von Open-Source Organisationen wie Mozilla und OpenOffice.org. Die Software kann ohne Aktivierungscodes oder Seriennummern legal auf mehreren Rechnern installiert werden.



Quelle: http://openpr.de/news/40358/Erstmals-Bundle-aus-OpenOffice-org-und-Firefox.html

crooked am 31.08.06 18:25

LOL schweinerei, was die mit open source machen..

Scraper Scraper am 31.08.06 18:55

Quote
Original von crooked
LOL schweinerei, was die mit open source machen..


Hättest du mal meinen Beitrag aufmerksam gelesen, müsstest du dich jetzt nicht aufregen ;)

Barabbas Barabbas am 31.08.06 19:03

kann auch nicht beurteilen, ob der Preis "fair" ist, aber sowas ist in der OS- Szene ja durchaus üblich... wobei ich darauf hinweise, dass openPR keine zuverlässliche Quelle ist, die Texte dort sind teilweise noch mit Rechtschreibfehlern und außerdem werden dort auch Quellen aufgenommen, die sicher keine echte PR- Agentur akzeptieren würde..

Scraper Scraper am 31.08.06 23:40

Ich kenne deine Bedenken, brb, allerdings finde ich nichts ungewöhnliches daran und kann die Aufregung deswegen auch nicht so ganz verstehen.

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Inhalte des Webstatt-Archivs stehen unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.

Impressum & Kontakt