Willkommen in der Webstatt Zum Webstatt Blog und Stories
Afterlame Afterlame am 17.03.06 12:57

Ich habe mich für ein fachabi zum gestaltungstechnischen assistenten beworben.
Nach dem Aufnahmetest bin ich jetzt von über 250 bewerbern einer der 40 besten.

Da aber nur 25 Leute angenommen werden steht mir noch ein Vorstellungsgespräch bevor.
Ich weiß nur leider absolut nicht was mich dort erwartet.
Könnt ihr mir sagen wie so ein Vorstellungsgespräch abläuft?

netcup.de Warum gibt es hier Werbung?
icebreaker am 17.03.06 13:00

also ich hab zwar auch noch keiens gehabt aber ich hab nen bisschen was von anderen mitbekommen.
mein freund haben sie z.b. nach seinen hobbys gefragt, ob er sich irgendwo angagiert etc. natürlich haben sie ihn auch gefragt, warum er denkt dass er der richtige für die firma ist.
weitere fragen waren z.b.
- was stellen wir für produkte her
- wie und wo werden die produziert

solche sachen halt...

F4n4T!C F4n4T!C am 17.03.06 13:39

ja also auf jeden Fall viel informieren über die Firma / Schule oder was das auch immer ist!
Ein wenig extra wissen wäre nicht schlecht, erfahrungen aus der Kindheit oder so!

Deine Ziele, Deine Hobbys, Dein Umgang etc..! Kannst viel erwarten!!!

milahu milahu am 17.03.06 13:55

In einem Vorstellungsgespräch wirst du auf deine soft skills geprüft. Wirklich vorbereiten kannst du dich also nicht..

Weitere mögliche Gesprächsthemen:
- Welches Buch hast du zuletzt gelesen?
- Was hältst du von den Boykottforderungen für Olympia 2008?
- ...

Micha Micha am 17.03.06 14:19

Quote
Original von milahu
- Was hältst du von den Boykottforderungen für Olympia 2008?
- ...


nur was soll das mit der angestrebten ausbildungsstelle haben?

wie hier schon geschrieben, geht es oftmals auch im soziale kompetenzen
beweise teamfähigkeit, belege das mit beispielen aus der freizeit/jugend

gibt auch ne menge "formaler" sachen, die man ruhig einhalten könnte, was man sonst vielleicht nicht so bewusst macht:
erst setzen, wenn einem der platz angeboten wird, ist zum beispiel sone sache

vieles wird auch erst während der vorstellungsgespräch klar - wenn du merkst, dass dir gegenüber sone alte verschrobene konservative schabracke sitzt, solltest du ein bisschen mehr aufpassen, wohingegen bei jüngeren unternehmern das eis schnell mit nem kessen spruch gebrochen sein kann

wie schätzt du die firma selbst denn ein?

milahu milahu am 17.03.06 14:33

Quote
Original von Micha
[quote]Original von milahu
- Was hältst du von den Boykottforderungen für Olympia 2008?
- ...

nur was soll das mit der angestrebten ausbildungsstelle haben?[/quote]
Ich gehe mal davon aus, dass die Bewerber, die zu einem Vorstellungsgespräch geladen werden, in etwa auf dem gleichen Level sind, was ihr fachliches Interesse angeht.
Jetzt geht es darum, die engagierten, interessierten, kreativen Leute rauszufischen.
Und da ein gesundes Interesse an Politik und Wirtschaft nicht gerade unwichtig ist, sehe ich nicht ein, warum man darüber nicht plaudern sollte..?

Freshmaker_01 Freshmaker_01 am 17.03.06 14:35

Also bei mir wurde eigendlich immer nur nach Hobbys, Lebenslauf, warum man für den Job geeignet ist und was die Firma macht gefragt.

Einmal musste ich auch irgend son Spruch interpretieren, fällt mir leider nicht mehr ein :)

Micha Micha am 17.03.06 14:38

Quote
Original von milahu
[quote]Original von Micha
[quote]Original von milahu
- Was hältst du von den Boykottforderungen für Olympia 2008?
- ...

nur was soll das mit der angestrebten ausbildungsstelle haben?[/quote]
Ich gehe mal davon aus, dass die Bewerber, die zu einem Vorstellungsgespräch geladen werden, in etwa auf dem gleichen Level sind, was ihr fachliches Interesse angeht.
Jetzt geht es darum, die engagierten, interessierten, kreativen Leute rauszufischen.
Und da ein gesundes Interesse an Politik und Wirtschaft nicht gerade unwichtig ist, sehe ich nicht ein, warum man darüber nicht plaudern sollte..?[/quote]

aber doch nicht als gestaltungsfachtechnischer assistent!?
wenn er in die verwaltung ginge, wäre das vielleicht denkbar - aber hier macht das wenig sinn, halte ich daher für sehr unwahrscheinlich

Johannes am 17.03.06 15:20

Es geht bei sowas absolut nicht darum, wie man sich später mal schimpfen kann, sondern darum, dass allgemein sehr viel Wert auf ein Interesse an Politik und Wirtschaft gelegt wird. Nach meinem Empfinden ist dabei die eigene Meinung eher unwichtig. Wichtig ist nur, dass man zu bewegenden Themen eine Meinung aufweisen kann. Beim BEispiel Olymia 2008 sollte einem jetzt zum Beispiel einfallen, dass diese in China stattfinden sollen. Und dann sollte man auch die Boykottaufforderungen verstehen können.

Wie solche Gespräche jetzt bei SChulen ablaufen weiß ich aber auch nicht. Hab sowas nie gemacht.

Afterlame Afterlame am 18.03.06 02:42

Jo vielen dank erstmal.
So weit ich verstanden habe kamen bei den meisten themenspezifische fragen dran.
Allerdeings können auch allgemeine Themen dran kommen, welche das allgemeinwissen abfragen.

Ich weiß aber nicht in wie weit das stimmen wird.
Das themenspezifische fragen kommen werden werde ich einfach mal vermuten, aber bei allgemeinen bin ich mir da nicht so sicher.

Ich hätte jetzt mal geschätzt, dass die Lehrer wissen wollen mit wem sie sich dort einlassen.
Mit anderen Worten: Sympathie spielt ne große Rolle.
Schließlich wurde unsere Kreativität wie auch unsere Leistung nach Noten schon geprüft.


Lieg ich damit falsch?

icebreaker am 20.03.06 14:11

denke soweit richtig. wichtig ist halt ein sicheres, selbstbewusstes auftreten und der rest der schon genannt wurde. wünsche dir viel glück

sebastian am 20.03.06 17:54

Quote
Original von Afterlame
Ich habe mich für ein fachabi zum gestaltungstechnischen assistenten beworben.
Nach dem Aufnahmetest bin ich jetzt von über 250 bewerbern einer der 40 besten.

Da aber nur 25 Leute angenommen werden steht mir noch ein Vorstellungsgespräch bevor.
Ich weiß nur leider absolut nicht was mich dort erwartet.
Könnt ihr mir sagen wie so ein Vorstellungsgespräch abläuft?

Kann man sich fürn Fachabi bewerben?

Zum Vorstellungsgespräch: Wie schon gesagt wurde, solltest du dich auf jeden Fall über die Firma informieren und in der Woche mal regelmäßig in die Zeitung schauen.. und vll nicht gerade im letzten outfit hin

meistens sind bei größeren firmen mehrere etappen zu meistern, mich wundert daher das gespräch etwas, aber ok... aber selbst da kann es sein dass dir einer gegenüber sitzt oder fünf :) manchmal sind die personen richtig locker, manchmal sinds richtige arschlöcher die dich mit unnötigen fragen löchern...

sebastian am 20.03.06 17:56

Quote
Original von Afterlame
Jo vielen dank erstmal.
So weit ich verstanden habe kamen bei den meisten themenspezifische fragen dran.
Allerdeings können auch allgemeine Themen dran kommen, welche das allgemeinwissen abfragen.

Ich weiß aber nicht in wie weit das stimmen wird.
Das themenspezifische fragen kommen werden werde ich einfach mal vermuten, aber bei allgemeinen bin ich mir da nicht so sicher.

Ich hätte jetzt mal geschätzt, dass die Lehrer wissen wollen mit wem sie sich dort einlassen.
Mit anderen Worten: Sympathie spielt ne große Rolle.
Schließlich wurde unsere Kreativität wie auch unsere Leistung nach Noten schon geprüft.


Lieg ich damit falsch?

ah ok, manches schon beantwortet

und wie gesagt: themenspezifisch ist eher unwichtig, du wirst ja noch ausgebildet.. allgemeinbildung ist äußerst wichtig bei solchen gesprächen

scheu den griff zur zeitung nicht

Snake am 20.03.06 18:15

also mein "bewerbungsgespräch" letzten dienstag sah so aus, dass alle interessenten in kleine gruppen à 10 leuten aufgeteilt wurden und die in nem raum gesetzt wurden, in denen man die schule vorgestellt hat und bisel was erzählt hat. dann hat man noch abgemahnt, dass man nur auf die schule gehen soll, wenn man sich wirklich für computer interessiert (bk für informations und kommunikationstechnik :) ), da es ein so schweres bk sei. mehr war nicht los ;) (bin übrigends angenommen *freu*)

sebastian am 20.03.06 18:21

jo so oder so ähnlich ist es üblich.. aber das ist kein vorstellungsgespräch

wenn es als vorstellungsgespräch deklariert wurde, solltest du dich auf ein gespräch einstellen

beme am 20.03.06 18:40

bleib einfach du selbst!!!
informiere dich über den Betrieb/Firma
und stell dich nicht an oder so das sind auch nur menschen :D

hatte letztens auch mein erstes vorstellungsgespräch :D

BNightSpeeder am 22.03.06 16:47

Es gibt Websiten wo man Infos finden kann.

http://www.bewerben.de/informationen/vorstellungsgespraech.htm
http://www.berufswahl-tipps.de/vorstellungsgespraech.htm
http://focus.msn.de/jobs/bewerbung/vorstellungsgespraech/bewerbungsgespraech_aid_7089.html

Die ersten Treffer bei Google... ;)

Mirco Mirco am 23.03.06 19:40

Und denk dran: Die Packung ist meist wichtiger als der Inhalt

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Inhalte des Webstatt-Archivs stehen unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.

Impressum & Kontakt