Willkommen in der Webstatt Zum Webstatt Blog und Stories
BNightSpeeder am 27.05.06 19:14

Hallo,

ich habe zum erstenmal im leben ein Problem beim Programmieren beim Firefox!
Im IE wirds richtig angezeigt, im FF nicht (Anhang)
Er macht einen 1 pixel dicken abstand! Obwohl gar keiner vorgegeben wird!

<!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.01 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/html4/loose.dtd">
<html>
<head>
<title>RomCache | Your Rom-Ressource</title>
<script type="text/javascript">
<!-- //
window.defaultStatus="RomCache | Your Rom-Ressource"
// -->
</script>
<meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=iso-8859-1">
<link rel="stylesheet" type="text/css" href="css.css">
</head>
<body>
<table align="center" height="100%" width="784" border="0" cellpadding="0" cellspacing="0">
<tr valign="top">
<td width="37" id="shadow_left">&nbsp;</td>
<td width="710" id="center">
<!-- Webseite -->
<table width="100%" height="70%" border="0" cellpadding="0" cellspacing="0">
<tr valign="top">
<td id="header">&nbsp;</td>
</tr>
<tr>
<td id="shadow_header">&nbsp;</td>
</tr>
<tr valign="top">
<td><table width="100%" cellpadding="0" cellspacing="0" border="0">
<tr valign="top">
<td width="176" id="box_links"><table width="100%" cellpadding="0" cellspacing="0" border="0">
<tr>
<td width="10" id="box_links_links_main">&nbsp;</td>
<td width="140" id="box_links_rechts_main">&nbsp;</td>
</tr>
<tr>
<td id="box_links_links">&nbsp;</td>
<td height="188" id="box_links_links_border_1">Was wei&szlig; ich? </td>
</tr>
<tr>
<td id="box_links_links_roms">&nbsp;</td>
<td id="box_links_rechts_roms">&nbsp;</td>
</tr>
<tr>
<td id="box_links_links">&nbsp;</td>
<td height="124" id="box_links_links_border_3">Was wei&szlig; ich? </td>
</tr>
<tr>
<td id="box_links_links_partner">&nbsp;</td>
<td id="box_links_rechts_partner">&nbsp;</td>
</tr>
<tr>
<td id="box_links_links">&nbsp;</td>
<td height="121" id="box_links_links_border_2">Google.de</td>
</tr>
<tr>
<td id="box_links_links_stats">&nbsp;</td>
<td id="box_links_rechts_stats">&nbsp;</td>
</tr>
<tr>
<td id="box_links_links">&nbsp;</td>
<td height="120" id="box_links_links_border_3">Heute: 100 </td>
</tr>
<tr>
<td>&nbsp;</td>
<td id="box_links_links_border_last">&nbsp;</td>
</tr>
</table></td>
<td>&nbsp;</td>
<td width="534">
<table height="100%" width="549" cellpadding="0" cellspacing="0" border="0">
<tr>
<td id="box_rechts_rechts_oben">&nbsp;</td>
</tr>
<tr>
<td id="box_rechts_rechts_unten"> <table width="100%" cellpadding="0" cellspacing="0" border="0">
<tr>
<td width="30px">&nbsp;</td>
<td> Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der L&auml;nder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der K&uuml;ste des Semantik, eines gro&szlig;en Sprachozeans. Ein kleines B&auml;chlein namens Duden flie&szlig;t durch ihren Ort und versorgt sie mit den n&ouml;tigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen. Nicht einmal von der allm&auml;chtigen Interpunktion werden die Blindtexte beherrscht - ein geradezu unorthographisches Leben. Eines Tages aber beschlo&szlig; eine kleine Zeile Blindtext, ihr Name war Lorem Ipsum, hinaus zu gehen in die weite Grammatik. Der gro&szlig;e Oxmox riet ihr davon ab, da es dort wimmele von b&ouml;sen Kommata, wilden Fragezeichen und hinterh&auml;ltigen Semikoli, doch das Blindtextchen lie&szlig; sich nicht beirren. Es packte seine sieben Versalien, schob sich sein Initial in den G&uuml;rtel und machte sich auf den Weg. Als es die ersten H&uuml;gel des Kursivgebirges erklommen hatte, warf es einen letzten Blick zur&uuml;ck auf die Skyline seiner Heimatstadt Buchstabhausen, die Headline von Alphabetdorf und die Subline seiner eigenen Stra&szlig;e, der Zeilengasse. Wehm&uuml;tig lief ihm eine rethorische Frage &uuml;ber die Wange, dann setzte es seinen Weg fort. Unterwegs traf es eine Copy. Die Copy warnte das Blindtextchen, da, wo sie herk&auml;me w&auml;re sie zigmal umgeschrieben worden und alles, was von ihrem Ursprung noch &uuml;brig w&auml;re, sei das Wort "und" und das Blindtextchen solle umkehren und wieder in sein eigenes, sicheres Land zur&uuml;ckkehren. Doch alles Gutzureden konnte es nicht &uuml;berzeugen und so dauerte es nicht lange, bis ihm ein paar heimt&uuml;ckische Werbetexter auflauerten, es mit Longe und Parole betrunken machten und es dann in ihre Agentur schleppten, wo sie es f&uuml;r ihre Projekte wieder und wieder mi&szlig;brauchten. Und wenn es nicht umgeschrieben wurde, dann benutzen Sie es immernoch. </td>
</tr>
</table></td>
</tr>
<tr>
<td height="20" id="box_rechts_rechts_unten_last">&nbsp;</td>
</tr>
</table>
<div align="center" class="Stil1"><span class="Stil2">&copy; Design by Shadow | Design Anpassung by <a href="http://www.internetiv.de" target="_blank">Internetiv</a></span></div></td>
</tr>
</table></td>
</tr>
</table>
<!-- Webseite ENDE --></td>
<td width="37" id="shadow_right">&nbsp;</td>
</tr>
</table>
</body>
</html>

netcup.de Warum gibt es hier Werbung?
BNightSpeeder am 28.05.06 11:19

ist wichtig, weiß da keiner was?

Al3x0r Al3x0r am 28.05.06 12:19

Onlinebeispiel ??

milahu milahu am 28.05.06 12:26

Wie war das? Tabellen sind besser als div, ul, dl, ...? :baby:

Versuch's mal damit:
<dl>
<dt>&Uuml;berschrift 1</dt>
<dd>Inhalt 1</dd>
<dt>&Uuml;berschrift 2</dt>
<dd>Inhalt 2</dd>
<dt>&Uuml;berschrift 3</dt>
<dd>Inhalt 3</dd>
</dl>


Die entsprechenden Style-Definitionen überlass ich mal dir, viel Spaß.

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Inhalte des Webstatt-Archivs stehen unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.

Impressum & Kontakt