Willkommen in der Webstatt Zum Webstatt Blog und Stories
Dustwolf Dustwolf am 15.06.08 23:00

Hallo.

Ich schreibe derzeit ein CMS und möchte die Nutzung verschiedener Datenbanktypen ermöglichen. Mein erster Ansatz war, dass ich die Queries generieren lasse und anfänglich einfach das entsprechende Objekt generiere.

ABER leider ist das generieren komplexer WHERE-Klauseln ein Problem für mich. Vielleicht fehlt mir da aber auch einfach der richtige Trick. Nun habe ich mir angeschaut, wie das phpBB3 dies regelt und musste feststellen, dass das Board scheinbar direkt die Queries geliefert bekommt.

Wie kann soetwas angehen? Wie löst man soetwas am besten? Ich suche keinen fertigen Code, da ich das selbst schreiben möchte. Deswegen helfen mir auch keine fertigen DB Klassen, da habe ich schon zwei viel zu komplexe von vorgeschlagen bekommen...

Kann mir einer in der Theorie erklären, wie man sowas realisieren kann?

Danke
Dustwolf

netcup.de Warum gibt es hier Werbung?
Snake am 15.06.08 23:16

Wo genau liegt denn dein Problem?
Also wo kommst du nicht weiter?

Dustwolf Dustwolf am 15.06.08 23:55

Als das Generieren der Queries ist noch relativ simpel, wenn man sowas machen möchte wie:

SELECT * FROM tabelle WHERE a = 1

Aber wie würde ich beispielsweise eine komplexe WHERE-Klausel realisieren, zB:

SELECT * FROM tabelle WHERE ((a = 1) OR (b = 2)) AND (c = 3))

Da will mir einfach keine geeignete Form der Übergabe an das Objekt einfallen. Zumal es ideal wäre, wenn ich eine Methode hätte, wo ich das komplette Query definieren kann und er aus der einen Methode dann das fertige Query formuliert.
Alternativ könnte man natürlich Felder, Tabellenname, WHERE-Klausel etc. durch einzelne Methoden regeln. Das wäre aber eher wieder weniger schön und länglich...

sili sili am 06.11.08 15:12

Du könntest die Abfrage in XML speichern.

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Inhalte des Webstatt-Archivs stehen unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.

Impressum & Kontakt